Frederic Brake: Flüchtige Gedanken


Synopsis: Buße ist ein Mittel zur Reinigung der Seele und zur Reue über begangene Missetatten. In allen Religionen der Welt gibt es die Geschichte der Erschaffung des Menschen. Und in allen Religionen findet sich als zentrale Fragestellung die nach Schuld und Sühne. In dieser Geschichte stellt sich die Frage, was passiert, wenn Menschen Gott spielen und einen Schöpfungsakt begehen, der einen mächtigeren Gott hervorbringt, der sich über seine Schöpfer aufschwingt? Wer darf Erlösung verlangen, wer sie geben? Welche Buße ist notwendig, um die Erlösung zu erlangen?

Frederic Brake, Jahrgang 1970, hatte 2009 beschlossen, dass es auf den Hinterhöfen seiner Fantasie zu eng wurde und ließ seine Kopfkinder in die Welt hinaus. Im gleich Jahr konnte er einen 3. Platz beim renomierten William-Voltz-Award verbuchen, ein Jahr später wurde seine Kurzgeschichte »Meer der Ruhe« von dem schweizer Filemmacher Janosh Menberg verfilmt. Er steuerte ein Skript zu der erfolgreichen Krimihörspielreihe »Lady Bedford« bei und schreibt in diversen erfolgreichen Fantasy- und Science Fiction – Serien mit, u.a. »Armageddon – die Suche nach Eden« und »BiomAlpha«
hinterhofderfantasie.wordpress.com/

[Auf YouTube anhören]