Andreas Eschbach – Acapulco! Acapulco!


Forever young, forever party – Was kann man sich noch wünschen, wenn alle Wünsche erfüllt werden …?

In einer fernen Zukunft leben die Menschen sorglos, gesund und immer jung in den Tag hinein, perfekt umsorgt von Robotern, die ihnen alle Wünsche erfüllen: das Paradies auf Erden. Also – warum ist Holt trotzdem so schlecht drauf? Und was ist das für eine seltsame Geschichte, die ihm Lumilla erzählt?

Andreas Eschbach: studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik; arbeitete als Softwareentwickler und Unternehmer, bis sein Erfolg als Schriftsteller es ihm erlaubte, sich auf das Schreiben zu konzentrieren. Seit 2003 lebt er in der Bretagne. Eschbachs ersten veröffentlichten Roman Die Haarteppichknüpfer (1995) kann man auch als eine Sammlung von Kurzgeschichten lesen, die alle im selben Science-Fiction-Universum spielen. Eschbachs erster, großer Erfolg ist das Buch Das Jesus Video (1998). Seitdem ein Garant für Bestseller – auch Jugendbücher wie Aquamarin oder die Out-Trilogie, die von einer kopfvernetzten Welt handelt.
Als erster von mehreren Gastautoren schrieb er 1998 den 1935. Band der Perry-Rhodan-Serie und konnte sich damit einen Jugendtraum erfüllen. Danach weitere Gastromane bis heute.
Über viele Jahre hat Andreas Eschbach sich als leitender Referent auf Schreibseminaren aktiv für den schriftstellerischen Nachwuchs engagiert.
http://www.andreaseschbach.de/

[Auf YouTube anhören]

Hinterlasse einen Kommentar